Beratung und Hilfe Hier hilft man Ihnen gerne!

Das kostenlose Angebot „Patenschaft auf Zeit“ möchte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Schortens unterstützen und Kontakte zu ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern vermitteln.

Die Hilfe ist ehrenamtlich, freiwillig, uneigennützig und diskret. Sie soll kein Ersatz für professionelle Hilfe sein, sondern eine Hilfe zur Selbsthilfe. Die ehrenamtlichen Helfer*innen sind Menschen, die in ihrer Freizeit oder in der nachberuflichen Phase eine sinnvolle Tätigkeit suchen und sich sozial engagieren möchten. Sie werden von der Stadt geschult, beraten und begleitet.

Sprechzeiten: Mi. 13.00 – 15.00 Uhr

Renate Marten

Patenschaften auf Zeit
04461 - 74 88 46 0
renate.marten@web.de

Die Familienhebammen bieten Müttern und Vätern von der Feststellung der Schwangerschaft bis zu einem Jahr nach der Geburt des Kindes praktische Hilfe und Unterstützung im Alltag an. Durch die Inanspruchnahme der Familienhebamme entstehen keine Kosten. Das Angebot ist unabhängig von Nationalität, Konfession und unterliegt der gesetzlichen Schweigepflicht.

Sprechzeiten: 3. Di. im Monat 10:00 - 12:00 Uhr oder nach Vereinbarung.

Simone Buck

Elterncafé des PFERDESTALL
Familienhebamme des LK Friesland
04461 - 91 91 26 4
s.buck@friesland.de

Das Familien- und Kinderservicebüro (FamKi) ist eine Anlaufstelle des Landkreises Friesland für Kinder, Jugendliche und Eltern, die Beratung oder Unterstützung suchen. Zudem versteht sich das FamKi als Schnittstelle zu den sozialen Angeboten der Städte und Gemeinden.

Die Beratung erfolgt im Pferdestall, informiert über Leistungen und Angebote des Jugendamtes und stellt bei Bedarf den Kontakt zu den entsprechenden Ansprechpartnern her.

1./2.Di. 10:00 - 12:00 Uhr & 3./4./5.Di. im Monat 13:00 - 15:00 Uhr

 

Jana Gundelach

Elterncafé des PFERDESTALL
Familien- und Kinderservicebüro Landkreis Friesland
j.gundelach@friesland.de
01 52 - 56 31 83 72

Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen
Kreisverein Wilhelmshaven-Friesland e.V.

Die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen Wilhelmshaven-Friesland e.V. ist ein Verein für Menschen mit Behinderungen, ihren Eltern, Angehörigen und Freunden. Der Verein gehört der Landes- und Bundesvereinigung der Lebenshilfe an.

Der Familienunterstützende Dienst der Lebenshilfe bietet vielfältige Hilfen an und reicht von Einzelbetreuung, Alltagsbegleitung und Freizeitangeboten bis hin zu Reisen und Freizeiten. Die Einzelbetreuung richtet sich an Menschen mit Behinderung sowie Senioren und Seniorinnen mit Unterstützungsbedarf.  Geschulte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen stehen zur Seite und unterstützen stundenweise und flexibel im häuslichen Umfeld oder bei Außenaktivitäten. Dabei werden die Pflegepersonen oder Angehörigen ebenfalls entlastet und bekommen neue Freiräume. Finanziert wird diese Hilfe über die Pflegekasse.

Wir informieren und beraten Sie gerne und helfen bei der Antragstellung. Die Beratung steht allen Betroffenen und Angehörigen zur Verfügung.

Sprechzeiten: Dienstag 17:00-18:30 Uhr
Ansprechpartnerin     Monika Sicking
Mobil                          0157-37876427
Büro                            04421-42493
E-Mail                         m.sicking@lebenshilfe-whv-fri.de
Web                            www.lebenshilfe-whv-fri.de

 

Monika Sicking

Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen
04421 - 4 24 93
m.sicking@lebenshilfe-whv-fri.de

Beratungsstelle für Eltern, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

des SOS-Kinderdorf e.V.

Sprechzeiten: letzter Di. im Monat 9.45–11.15 Uhr

Anmeldung SOS-Beratungsstelle oder vor Ort

Doris Meyer

Erziehungs-, Familien-, Paar- und Jugendberatung
0 44 61 - 30 50
doris.meyer@sos-kinderdorf.de

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung ( EUTB ) unterstützt Menschen jeden Alters mit körperlichen, seelischen oder geistigen Einschränkungen. Beraten werden Betroffene, deren Angehörige oder Freunde bei allen Fragen zur gesellschaftlichen oder beruflichen Teilhabe.

Die individuellen Bedürfnisse und aktuelle Lebenssituation des Menschen stehen hier im Vordergrund. Ratsuchende erhalten Hilfe bei allen Leistungsanträgen unterschiedlicher Kostenträger, wie z.B. Kranken-, Pflege-, Renten-, Unfallversicherung, Agentur für Arbeit oder Eingliederungshilfe. Dabei werden die Berater von einem großen sozialen Netzwerk unterstützt. Die Beratung ist kostenlos.

 

Die Beratungsstellen werden vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales auf Grundlage des § 31 Sozialgesetzbuch IX ( SGB IX ) gefördert.

Die Beratung im PFERDESTALL – Zentrum für Kinder, Jugendliche und Familien findet jeden 3. Donnerstag im Monat statt.

 

Erreichbar ist die Beratungsstelle Mo.  – Fr. unter der Telefon 04421-8062630

 

Ansprechpartner: Anke Friedrichs, Renate Hartmann, Matthias Blessen.

Anke Friedrichs

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung ( EUTB )
04421-8062630
anke.friedrichs@wiki.de

Renate Hartmann

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung ( EUTB )
04421-8062630
renate.Hartmann@wiki.de

Matthias Blessen

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung ( EUTB )
04421-8062630
matthias.blessen@wiki.de

Die Versichertenälteste der Dt. Rentenversicherung berät ehrenamtlich zu allen Fragen der Rentenversicherung.

 

Teminabsprache: telefonisch

für Migrant/innen und hilfsbedürftige Schortenser/innen

Di. 15:00 – 17:00 Uhr im Integrationscafé/PFERDESTALL

Mi. 09:00 – 12:00 Uhr im Rathaus (2. Stock)

Fr. 09:00 – 12:00 Uhr im Rathaus (2. Stock)

Karin von Hundelshausen

Integrationscafé
0 44 61 - 98 22 60
karin.von.hundelshausen@schortens.de

Eric Schemmann

Integrationscafé
0 44 61 - 98 22 60
erik.schemman@schortens.de

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) durch die WIKI gemeinnützige GmbH
20.02.2020, 14:00 Uhr

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt Menschen jeden Alters mit körperlichen, seelischen oder geistigen Einschränkungen. Beraten werden Betroffene, deren Angehörige oder Freunde bei allen Fragen zur gesellschaftlichen oder beruflichen Teilhabe. Die individuellen Bedürfnisse und aktuelle Lebenssituation des Menschen stehen hier im Vordergrund. Ratsuchende erhalten Hilfe bei allen Leistungsanträgen unterschiedlicher Kostenträger, wie z.B. Kranken-, Pflege-, Renten-, Unfallversicherung, Agentur für Arbeit oder Eingliederungshilfe. Dabei werden die Berater von einem großen sozialen Netzwerk unterstützt. Die Beratung ist kostenlos. 3. Do. im Monat Mehr erfahren

Beratung durch die Familienhebamme des LK Friesland
03.03.2020, 10:00 Uhr

Die Familienhebammen bieten Müttern und Vätern vor der Feststellung der Schwangerschaft bis zu einem Jahr nach der Geburt des Kindes praktische Hilfe und Unterstützung im Alltag an. Durch die Inanspruchnahme der Familienhebamme entstehen keine Kosten. Das Angebot ist unabhängig von Nationalität, Konfession und unterliegt der gesetzlichen Schweigepflicht. 1. Di. im Monat 10.00–12.00 Uhr oder nach Vereinbarung Mehr erfahren

Rentenberatung
07.03.2020, 17:00 Uhr

Die Versichertenälteste der Deutschen Rentenversicherung berät ehrenamtlich zu allen Fragen der Rentenversicherung. Terminabsprache 0 44 61 / 74 40 03 Mehr erfahren

Erziehungs-, Familien-, Paar und Jugendberatung Beratungsstelle für Eltern, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene des SOS-Kinderdorf e.V.
21.04.2020, 09:45 Uhr

Erziehungs-, Familien-, Paar und Jugendberatung Beratungsstelle für Eltern, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene des SOS-Kinderdorf e.V. Jeder 3. Di. i. M. 09.45–11.15 Uhr Anmeldung SOS-Beratungsstelle oder vor Ort. Mehr erfahren